Dienstag, 24. März 2015

AUBERGINEN-KÖFTE MIT KOHLRABI-RAITA


Das Zusammenspiel der exotischen Gewürze in den Köfte und dem Raita macht dieses Gericht aus.





 
ZUTATEN

1 Zwiebel
1 große Aubergine
80 g rote Linse
2 TL gemahlener KreuzkümmeL
1 TL Zimt
1 EL Stärke oder Sojamehl
30 g Sesamsamen
100 g gemahlene Mandeln
2 EL gehackte Petersilie
2 Zehen Knoblauch
1 TL Curry
Salz und Pfeffer
Olivenöl
500 g Sojajoghurt
1 Stück Kohlrabi
2 TL Raita Masala Gewürz (aus dem Asialaden)


ZUBEREITUNG

Zuerst das Raita zubereiten. Hierfür Kohlrabi schälen und in den Joghurt raspeln. Mit Raita Masala und Salz würzen, gut durchrühren und beiseite stellen. In einer kleinen Pfanne die Sesamsamen rösten bis sie bräunlich werden und duften. Ebenfalls beiseite stellen.

Die Zwiebel fein hacken und die Aubergine würfeln. Beides in reichlich Olivenöl für 10 Minuten bei mittlerer Temperatur unter Rühren anbraten. Knoblauch, Linsen, Zimt, Pfeffer und Kreuzkümmel unterrühren. Dann das Ganze mit 150 ml heißem Wasser ablöschen und zugedeckt bei niedriger Temperatur 10 bis 15 Minuten köcheln lassen bis die Linsen weich sind. Bei Bedarf mehr Wasser zugeben. Abschließend die Stärke oder das Mehl einrühren und die Mischung etwas eindicken lassen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Petersilie waschen, zupfen und fein hacken.

Die abgekühlte Mischung in eine Schüssel geben, die Sesamsamen einrühren und mit einem Stabmixer fast glatt pürieren. Mandeln und Petersilie dazu geben und alles gut vermengen. Abschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mit feuchten Händen die Köfte formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. 30 - 45 Minuten backen, bis sie außen knusprig sind.

Zusammen mit dem Raita auf einem Teller anrichten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen