Dienstag, 24. März 2015

CREMIGES PILZ-CURRY


Dieses Curry kommt ohne Sahne oder Kokosmilch aus, dafür wird es durch eine Creme aus pürierten Cashews verfeinert.






ZUTATEN

400 g frische braune Champignons
35 g Cashewkerne
2 mittelgroße Zwiebeln
2 Zehen Knoblauch
1 Stück frischer Ingwer (ca. daumengroß)
1 Dose gehackte Tomaten (400g)
je 1/2 TL Kurkuma, Cumin, Coriander
je 1 TL Chilipulver und Garam Masala
optional frische Curryblätter und Chilischoten
Kokosöl
Salz


ZUBEREITUNG

Cashewkerne mindestens eine halbe Stunde vorher in Wasser einweichen. Dann zu einer Paste pürieren. Mit etwas Mandelmilch oder einer anderen homogenisieren. Beiseite stellen.

Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer schälen und in sehr feine Würfel schneiden. Die Pilze putzen und von den Stielen befreien. Dann die Pilzköpfe vierteln. Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin glasig anbraten. Knoblauch und Ingwer zufügen und ein paar Mal umrühren. Mit den Tomaten ablöschen und für 10 Minuten köcheln lassen. Dann die Gewürze zugeben. Nochmals kurz weiter köcheln lassen.

Pilze (ggf. Curryblätter und Chilischoten) und Salz zufügen, gut umrühren und 150 ml Wasser einrühren. Auf mittlerer Stufe köcheln lassen bis die Pilze gar sind. Abschließend mit der Cashewpaste verrühren und erneut für einige Minuten köcheln lassen.

Pur oder mit Reis genießen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen