Dienstag, 24. März 2015

DICKES CURRY MIT SOJAWÜRFELN


Ein Curry ohne Kokosmilch aber mit vielen verschiedenen Aromen. In Indien heißt das dann Dry Curry.






ZUTATEN

200 g Sojawürfel
2 Möhren
2 Paprika
1 große Zwiebel
3 Zehen Knoblauch
1 Stück Ingwer daumengroß
4 Chilischoten
800 g gehackte Tomaten
1 TL Senfsamen
1 TL Kreuzkümmel
 je 1 TL Kurkuma, Curry, Koriander, Cumin und Garam Masala
500 ml Wasser
2 EL Kokosöl
2 EL Sojasauce


ZUBEREITUNG

Die Sojawürfel mit kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten quellen lassen. Dann in ein Sieb abgießen.

Ingwer und Knoblauch schälen und sehr klein schneiden. Chilischoten der Länge nach aufschneiden und die Kerne entfernen. In feine Streifen schneiden. Möhren schälen und in Stifte schneiden. Paprika waschen, entkernen und in Stücke schneiden. Zwiebel schälen und würfeln.

In einer Pfanne das Kokosöl nicht zu stark erhitzen und darin zunächst Ingwer und Knoblauch, dann die Senfsamen und den Kreuzkümmel anbraten. Die übrigen Gewürze kurz mitbraten. Zwiebeln dazu geben und anbraten, dann mit den Tomaten und dem Wasser ablöschen und das übrige Gemüse und die Chilischoten zufügen.

Aus den Sojawürfeln das Wasser auspressen und zum Gemüse geben. Alles so lange köcheln lassen, bis das Gemüse noch bissfest ist. Mit Sojasauce abschmecken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen