Freitag, 20. März 2015

KIM CHI


Koreanisch eingelegter Kohl. Leicht scharf und länger haltbar. In dieser Variante schnell und einfach






ZUTATEN
1 Stück Chinakohl
3 Zehen Knoblauch
20 g Ingwer
4 TL Sambal Oelek
1 EL helle Sojasauce
1/2 Nori Algenblatt
2 TL Paprika
optional Chili Pulver für mehr Schärfe
2 EL Salz


ZUBEREITUNG

Vom Chinakohl die äußeren Blätter entfernen und den Strunk rausschneiden. Dann halbieren und in nicht zu kleine Stücke schneiden. Den geschnittenen Kohl in eine Schüssel geben und mit dem Salz gut vermischen. Einige Stunden oder am besten über Nacht ziehen lassen.

Den gesalzenen Kohl in ein Sieb geben und gut abspülen. Dann mit einer Salatschleuder das überschüssige Wasser entfernen. Wieder in eine Schüssel geben.

Ingwer und Knoblauch schälen und grob klein schneiden. Das Noriblatt in kleine Stücke schneiden, am besten zusammenfalten und mit einer Schere. Alle Zutaten für die Sauce pürieren, bis eine geschmeidige Paste entstanden ist.

Die Paste in den Kohl einarbeiten, bis alles gut miteinander vermischt ist. Nochmals im Kühlschrank ziehen lassen. In einer verschlossenen Dose hält sich das Kim Chi ein paar Wochen.

TIP: Sehr gut dazu passen noch Frühlingszwiebeln und Rettich. Diese zusammen mit dem Kohl einsalzen und verfahren wie oben. Oder auch ein reines Rettich Kim Chi zubereiten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen