Freitag, 20. März 2015

LINSEN-SPINAT-CURRY


Als Dhal gekocht gehören Linsen in Indien zu einem der wichtigsten Grundnahrungsmittel. Ich habe es etwas aufgepeppt mit Kokosmilch und Spinat.







ZUTATEN:

400 g rote Linsen
3 Hände voll frischer Spinat oder 300 Gramm aufgetauter TK-Spinat (gehackt)
3 Zehen Knoblauch
1 Stück Ingwer daumengroß
2 Zwiebeln
1 Dose Kokosmilch
250 ml passierte Tomaten
1 EL Kokosöl
jeweils 2 TL Curry, Kurkuma, Garam Masala, Cumin
1/2 TL Kashmir Chili (wer es schärfer möchte nimmt mehr)
Salz

zum Aufgießen 800 ml Wasser

ZUBEREITUNG:

Zwiebeln schälen und sehr klein würfeln. Knoblauch und Ingwer ebenfalls schälen und sehr klein hacken. Das Kokosöl in einem Topf erhitzen und Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer darin für ungefähr 5 Minuten anschwitzen. Dann alle Gewürze bis auf das Salz unterrühren und für eine Minute mitbraten lassen. Dabei ständig rühren.

Mit Wasser, passierten Tomaten und Kokosöl aufgießen. Die Linsen in einem Sieb waschen und in den Topf geben. Das Ganze so lange köcheln lassen bis die Linsen gar aber noch nicht zerfallen sind. Währenddessen immer wieder rühren.

Den Spinat waschen und hacken (wenn TK-Spinat verwendet wird, diesen gut ausdrücken) und zum Curry geben. Nur noch kurz warm werden lassen und mit Salz abschmecken.

Dazu passt hervorragend ein selbstgemachtes Mango-Chutney und Reis.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen