Dienstag, 24. März 2015

SUSHI


Gar nicht so schwer zuzubereiten, wie ich immer gedacht habe, dafür aber ist es umso köstlicher.






ZUTATEN

225 g Sushireis
3 EL Reisessig
1 EL Zucker
1 Avocado
1 rote Paprika
eingelegter Japanischer Sushirettich
2 Minigurken
3 Nori Algenblätter
1/2 TL Salz
1 Sushimatte
eingelegter Ingwer
Wasabi
Sojasauce


ZUBEREITUNG

Den Reis wässern und gründlich waschen, bis das Wasser nicht mehr trüb ist. Den Reis mit 350ml Wasser mit geschlossenem Deckel aufsetzen und für 5 Minuten simmern lassen. Dann zum Kochen bringen und eine Minute köcheln. Vom Herd nehmen und 10 Minuten stehen lassen. Dann den Deckel abnehmen, ein Handtuch auf den Topf legen und wieder mit dem Deckel verschließen. Erneut 10 Minuten stehen lassen.

Den Reis in eine Schüssel geben, mit dem Essig, dem Zucker und dem Salz gut vermischen. Mit einem Handtuch abdecken und in den Kühlschrank stellen.

Das Gemüse in Streifen schneiden und eine Schüssel mit Wasser bereitstellen. Während der Zubereitung der Sushirollen müssen die Hände immer wieder befeuchtet werden, damit der Reis nicht daran kleben bleibt.

Nun auf die Sushimatte ein Noriblatt mit der rauen Seite nach oben legen. Gleichmäßig Reis darauf verteilen, aber am oberen Rand ca 2cm frei lassen. Am unteren Rand nun das Gemüse aneinander legen und mit der Matte langsam aufrollen. Dabei aufpassen, dass die Matte immer wieder vorgezogen und nicht mit eingerollt wird. Kurz vor dem Ende den freien Rand des Algenblatts mit etwas Wasser bestreichen und die Rolle fertig rollen.

Mit einem scharfen Messer die Rolle in Scheiben schneiden und mit dem eingelegten Ingwer, Wasabi und Sojasauce servieren. 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen