Dienstag, 24. März 2015

THAILÄNDISCHER MANGOSALAT

In Thailand ist dieser Salat in der Regel sehr scharf. Wer es etwas milder möchte, lässt die Chilis weg und gegebenenfalls auch das Sambal Oelek. Oft wird er auch mit Erdnüssen und Thaibasilikum oder frischem Koriander serviert. Das kann man gern dazu tun. Ich persönlich mag aber weder Erdnüsse noch die genannten Kräuter im Essen.






ZUTATEN

1 grüne Mango, d.h. sie sollte unreif und noch hart sein
1 rote Paprika
2 Chilischoten
3 Schalotten
1/2 TL Sambal Oelek
1 TL Xylit oder Zucker
1 EL Nori-Sauce (Rezept unter Allerlei)
4 EL Gemüsebrühe
2 EL Zitronensaft
1 EL Sojasauce
1 EL geriebener frischer Ingwer
1 EL Knoblauch aus der Knoblauchquetsche
optional: ein paar Basilikumblätter


ZUBEREITUNG

Mango schälen, vom Kern lösen, die Hälften halbieren und in feine Streifen schneiden. Die Paprikaschote säubern, halbieren und ebenfalls in sehr feine Streifen schneiden. Die Chilischoten aufschlitzen und die Kerne entfernen. Dann ebenso wie die Schalotten in feine Ringe schneiden.

Für das Dressing alle übrigen Zutaten verrühren und über den Salat geben und vermischen. Ungefähr zehn Minuten ziehen lassen.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen