Donnerstag, 30. April 2015

GNOCCHI MIT TOMATEN UND SPINAT


Die Farben Italiens auf dem Teller.Schnell und einfach zubereitet.






ZUTATEN

500 g frische Gnocchi
250 g Cocktailtomaten
2 Hände voll Spinat
2 EL geröstete Pinienkerne
2 Zehen Knoblauch
2 EL Öl
Salz und Pfeffer


ZUBEREITUNG

Spinat waschen und trocken schleudern. Tomaten waschen und halbieren. Knoblauchzehen schälen und klein schneiden.

Öl in einer Pfanne erhitzen und kurz darin Spinat und Knoblauch anrösten. Dann die Gnocchi eine Minute mitbraten und anschließend die Tomaten dazu geben. Nochmal ungefähr 2 Minuten unter Rühren fertig braten.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf dem Teller anrichten und mit Pinienkernen bestreuen.



Mittwoch, 29. April 2015

RHABARBER CRUMBLE


Unten saftig und oben knusprig. So muss ein Crumble sein. Die Streusel sind etwas dunkler, weil ich sie gern mit Zimt mache.






ZUTATEN

700 g Rhabarber
3 EL Birkenzucker oder Alternative
200 g Mehl
100 g Birkenzucker oder Alternative
100 g Alsan Margarine
1 gestr. TL Zimt


ZUBEREITUNG

Den Rhabarber schälen und in ca. 3 cm lange Stücke schneiden. Mit 3 EL Zucker mischen und für 15 Minuten ziehen lassen. Dann in einem Sieb abtropfen lassen.

Für die Streusel Mehl, Alsan Margarine, Zucker und Zimt miteinander mischen und zu Streuseln verarbeiten.

In einer kleinen Auflaufform den Rhabarber geben und die Streusel gleichmäßig darauf verteilen. Bei 180 Grad für 35 bis 40 Minuten backen.

Dazu passt warme Vanillesauce.

MAC AND CHEESE SAUCE


Diese vegane Mac and Cheese Sauce geistert ja schon eine ganze Weile durchs Netz. Ich habe sie aber in den Mengenangaben etwas abgewandelt und bevorzuge es etwas fettärmer, deshalb habe ich die Margarine durch dicke Kokosmilch ersetzt und insgesamt auch weniger genommen.






ZUTATEN

160 g Kartoffeln
60 g Möhren
1 mittelgroße Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
60 g Cashewkerne
1 TL Salz
1 gestr. TL Kurkuma
1/2 TL Curry
1 EL Senf
1 EL Zitronensaft
40 g dicke Kokosmilch (80%)
2 EL Hefeflocken
Cayennepfeffer


ZUBEREITUNG

Die Cashewkerne ungefähr eine Stunde vorher in Wasser einweichen.

Kartoffeln, Möhre und Zwiebel schälen und klein schneiden. Mit 250 ml Wasser in einem Topf weichkochen.

Den Knoblauch schälen und grob zerkleinern. Das gekochte Gemüse mitsamt dem Wasser und allen anderen Zutaten in einen Mixer geben und auf höchster Stufe ca. 2 Minuten durchpürieren. Dann sofort verwenden oder zurück in den Topf und warm halten.

RHABARBER SAUCE


Muss Rhabarber immer nur als Dessert oder Kuchen verarbeitet werden? Finde ich nicht und deshalb habe ich mir zu meinem Like Meat Natur Steak eine pikante Sauce aus Rhabarber zubereitet. Sie ist immer noch süß-sauer aber auch salzig und ein klein wenig exotisch. Ich habe die Sauce zu meinem Like Meat Natur Steak mit Kartoffelsalat gegessen und es passte sehr gut zusammen.






ZUTATEN

2 Schalotten
2 Stangen Rhabarber
200 ml Gemüsebrühe
Balsamicocreme
Pfeffer
½ TL Ingwerpulver
½ TL Zimt
1 TL neutrales Öl


ZUBEREITUNG

Rhabarber und Schalotten schälen und in feine Streifen schneiden. In einem kleinen Topf das Öl auf mittlerer Stufe erhitzen und darin die Schalotten für 2 Minuten unter Rühren anbraten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und den Rhabarber dazu geben. Solange köcheln lassen, bis der Rhabarber weich geworden ist.

Nun die Gewürze und die Balsamicocreme zufügen. Die Balsamicocreme so dosieren, dass es schmeckt. Ich habe ungefähr 20 bis 30 ml genommen. Einfach ausprobieren, bis es Euch zusagt. Abschließend die Sauce pürieren.





Dienstag, 28. April 2015

CHICOREE-SALAT MIT ANANAS

Chicoree-Salat schmeckt sowohl mit Ananas als auch mit Orange ganz wunderbar. Wenn ich Orangen verwende, nehme ich immer zwei Stück. Orangenfilets sehen zwar schöner aus, aber man soll von dem Weißen der Haut nicht alles wegschmeißen, weil darin gesunde Flavonoide enthalten sind. Für die Ananas Variante möglichst frische nehmen, da die aus der Dose meist stark gezucker sind.






ZUTATEN 
250 g ungesüßten Sojajoghurt
50 ml Orangensaft
1 Zehe Knoblauch
1/2 Bund Dill
1/4 Ananas klein geschnitten (oder eine kleine Dose abgetropft)
3 Stück Chicoree
1 TL Kurkuma
Salz, Pfeffer, Paprika


ZUBEREITUNG

Aus Joghurt, Orangensaft, Knoblauch, Dill, und Gewürzen in einer Salatschüssel das Dressing zubereiten. Knoblauch schälen und durch die Presse drücken.

Vom Chicoree die äußeren Blätter und den Strunk entfernen. Anschließend in Streifen schneiden und zum Dressing geben. Von einer Viertel Ananas die Schale und das holzige Innenstück entfernen und in Stücke schneiden. Ebenfalls dazu geben und umrühren.