Sonntag, 5. April 2015

ROTE THAI-CURRY-SUPPE MIT SOBA NUDELN

Die Zutaten für dieses Rezept ergeben einen riesigen Topf voll. Von Thai-Curries koche ich immer eine große Menge, damit ich mehrmals davon essen und einfrieren kann. Außerdem möchte ich viele verschiedene Gemüsesorten drin haben, dadurch wird es immer sehr viel.






ZUTATEN

3 Dosen Kokosmilch
1 1/2 Liter Gemüsebrühe
4 große Zehen Knoblauch
1 großes Stück Ingwer, ca. Zweimal daumengroß
1/2 kleiner Weißkohl
300 g Bambus
200 g Zuckerschoten
125 g Baby Mais
2 Möhren
4 geh. EL rote Currypaste, ist dann ziemlich scharf
1 EL Sambal Oelek
je 2 EL Curry, Cumin, Kurkuma, Mangopulver, Tamarindenpaste
6 EL Norisauce (zu finden unter Dips) oder normale Sojasauce
Sojasauce
Soba Nudeln ca. 75 g pro Portion


ZUBEREITUNG

Das ganze Gemüse sehr klein schneiden, damit es nicht lang gekocht werden muss. Knoblauch und Ingwer würfeln und mit etwas Kokosmilch pürieren.

5 EL von der abgesetzten Kokosmilch abnehmen und im Topf auf mittlerer Stufe erhitzen. Die Kokospaste und Ingwer-Knoblauch-Mischung einrühren und ungefähr eine Minute rühren. Alle anderen pulvrigen Gewürze dazu geben und nochmals kurz mitbraten lassen. Dann mit Kokosmilch und Brühe ablöschen, mit den Saucen würzen und das Gemüse in den Topf geben. Temperatur hochdrehen bis es köchelt. Die Suppe ist fertig, wenn das Gemüse gar aber noch bissfest ist. Abschließend Sambal Oelek und Tamarindenpaste zufügen und mit Sojasauce abschmecken.

Währenddessen ausreichend Wasser aufsetzen und die Nudeln darin 5 Minuten kochen. Dann in ein Sieb abgießen und kurz abspülen. Nudeln und Suppe zusammen in einen Teller oder eine Schüssel geben.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen