Donnerstag, 30. Juli 2015

KLOSSTEIG-SPINAT-TALER AUF AVOCADO-ZITRONEN-CREME


Mit dem fertig gekauften Kloßteig ist dieses Essen schnell und unkompliziert zubereitet. So wie man das im Sommer gern ab und zu mal möchte, wenn es eigentlich zu heiß zum Kochen ist. Die Taler kann man auch in alle möglichen Richtungen hin würzen, wenn man es zum Beispiel Asiatisch oder Mediterran möchte.






ZUTATEN

Für die Taler:
750 g Kloßteig
250 g junger Spinat gehackt (TK)
1 TL gemahlene Zwiebeln
Salz und Pfeffer
Öl

Für die Avocadocreme:
1 Avocado
Saft und Schale von einer halben Biozitrone
200 ml Cocos Cuisine oder eine andere Pflanzensahne
1 Zehe Knoblauch
Salz und Pfeffer


ZUBEREITUNG

Den TK Spinat rechtzeitig auftauen und in einem feinen Sieb gut ausdrücken.

Kloßteig mit Spinat und Gewürzen gut verkneten und daraus ca. 14 Taler formen. In einer Pfanne ausreichend Öl erhitzen und bei mittlerer Hitze die Taler von beiden Seiten knusprig braten.

Währenddessen das Fruchtfleisch aus der Avocado lösen und mit Gewürzen, Zitronenschale und –saft pürieren. Die Sahne mit einem Mixer schaumig schlagen und anschließend mit dem Avocadopüree nochmals gut durchmixen.



Mittwoch, 29. Juli 2015

ZWETSCHGEN-CRANBERRY-MUFFINS


Kaum dass es die ersten Zwetschgen auf dem Markt gibt, werden sie von uns gern gegessen und verbacken. Die Zimtnote passt dazu sehr gut. Die gehackten Walnüsse sollten eigentlich in den Teig. Das hatte ich leider vergessen, deshalb habe sie dann am Ende oben drauf gestreut. Es geht also beides.





ZUTATEN

16 Zwetschgen
40 g Cranberries
160 g Xylit, alternativ Zucker
2 TL Zimt
200 g Dinkelmehl 1050
60 g gehackte Walnüsse
1/2 TL Natron
2 1/2 TL Backpulver
1 Eiersatz
80 ml Pflanzenöl
225 g Sojajoghurt


ZUBEREITUNG

Ofen auf 180 Grad vorheizen. Die Zwetschgen waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Anschließend mit einem EL Xylit/Zucker und dem Zimt mischen. Beiseite stellen.

Eiersatz mit dem restlichen Zucker in einer Schüssel mit dem Mixer verquirlen und dann die übrigen flüssigen Zutaten nacheinander untermischen. Mehl mit Backpulver und Natron mischen und ebenfalls unterrühren. Die Zwetschgen mit einem Löffel in den Teig rühren. Die Walnüsse kann man entweder in den Teig oder auf die Muffins oben drauf geben.

Den Teig in die Muffinförmchen verteilen, evtl. mit Walnüssen bestreuen und für 25 - 30 Minuten im Ofen backen. Dann fünf Minuten auskühlen lassen, bevor sie aus der Muffinform gelöst werden. Zum Erkalten auf ein Gitterrost stellen. 




Dienstag, 21. Juli 2015

MIT BÄRLAUCHPESTO-CASHEWCREME UND CHAMPIGNONS GEFÜLLTE MINIPAPRIKA


Gefüllte Paprika mal anders. Sie schmecken warm und kalt und eignen sich gut als Fingerfood auf einem Buffet.





ZUTATEN

18 Naschpaprika
150 g Cashewkerne
3 TL Bärlauchpesto
2 EL Zitrone
100 ml Pflanzensahne
3 TL Kapern
1 EL Hefeflocken
150 g braune Champignons
Salz und Pfeffer


ZUBEREITUNG

Cashewkerne für einige Stunden in Wasser einweichen.

Cashewkerne, Zitronensaft, Hefeflocken, Bärlauchpesto, Zitrone, Kapern, Pflanzensahne, Salz und Pfeffer zusammen in den Mixer geben und pürieren.

Champignons sehr klein häckseln und untermischen. Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Die Naschpaprika mit der Masse füllen, in eine kleine Auflaufform setzen und für 30 Minuten in den Ofen geben.





Samstag, 18. Juli 2015

APFELMUS-STREUSELKUCHEN


Dieser Kuchen geht ganz schnell und einfach zu machen, da man lediglich zwei Komponenten benötigt: den Teig und das Apfelmus. Mandelstückchen und Rosinen machen sich auch sehr gut darin. Man kann den Kuchen auch gut am Tag vorher backen, dann zieht er gut durch. Dafür dann abgedeckt kühl stellen.






ZUTATEN

650 g Dinkelmehl 1050 oder ein anderes Mehl nach Wahl
250 g Birkenzucker oder ein anderer Zucker nach Wahl
1 Päckchen Vanillezucker
2 TL Natron
2 EL Essig
270 g Alsan Margarine zimmerwarm
1000 g Apfelmus oder Apfelmark


ZUBEREITUNG

Für den Teig Mehl, Vanillezucker und Zucker mischen. In einer kleinen Tasse Natron und Essig verrühren und zusammen mit der Margarine zum Teig dazu geben. Mit dem Handrührgerät mit Rührbesen zunächst auf niedriger, dann auf höchster Stufe zu Streuseln verarbeiten.

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Auf ein gefettetes oder mit Backpapier belegtes Backblech die Hälfte der Streusel geben und zu einem Boden andrücken.

Für die Füllung das Apfelmus (wenn gewünscht vorher mit Rosinen und Mandeln mischen) auf dem Boden gleichmäßig verteilen. Dann die andere Hälfte der Streusel darüber streuen.

Das Backblech in den Ofen schieben und für 40 Minuten backen. Zum Auskühlen auf ein Gi8tter stellen und vollständig erkalten lassen.