Montag, 30. November 2015

SAFTIGE ZIMTKRATER



Diese Plätzchen sind durch die Frischkäsefüllung schön saftig und die Kombination von Apfelgeschmack und Zimt ist immer gut. Dadurch halten sie sich zwar nicht besonders lange, aber das tun sie sowie so nicht, weil sie bei uns sehr schnell aufgegessen werden.






ZUTATEN

125 g Alsan Margarine, zimmerwarm
50 Birkenzucker oder ein anderer
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
50 g Apfelsüße
65 g Apfelmus
200 g Mehl
1 TL Backpulver

100 g Sojafrischkäse
10 g Apfelsüße
2 TL Zimt


ZUBEREITUNG

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Margarine, Zucker, Vanillezucker, Salz, 50 g Apfelsüße und Apfelmus mit dem Mixer gut durchrühren.

Mehl und Backpulver mischen und in zwei Teilen dazu geben und nochmal gut durchmixen.

Mit zwei Teelöffeln den Teig in Häufchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. In die Mitte jedes Teighäufchens mit einem Kochlöffelstiel eine etwa 1,5 cm breite Vertiefung drücken, dabei den Stiel immer wieder in Mehl tauchen.

Frischkäse mit Zimt und Apfelsüße glatt rühren, in einen kleinen Gefrierbeutel füllen und eine kleine Ecke abschneiden. Die Füllung in die Vertiefungen spritzen.

13 – 15 Minuten backen. Dann mit dem Backpapier auf einen Rost ziehen und erkalten lassen.



Samstag, 28. November 2015

FLOCKEN BRÖTCHEN

In diesen Brötchen aus Hefeteig stecken viele Haferflocken – meine Lieblingsflocken. Natürlich hätte ich sie auch noch mit Haferflocken bestreuen können, aber ich mag auf Brötchen auch sehr gern Körner. Der Teig ist ausreichend für 6 große Brötchen, die sich bestens als Doppeldecker zum Belegen eignen, oder für 12 kleinere in der normalen Brötchengröße.






ZUTATEN

450 g Dinkelvollkornmehl
1 Pck. Frische Hefe (42 g)
1 TL Rohrohrzucker
200 ml lauwarmes Wasser
150 g Sojajoghurt
2 gestr. TL Salz
150 g kernige Haferflocken
Sonnenblumen- und Kürbiskerne zum Bestreuen






ZUBEREITUNG

Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde drücken. Da hinein die Hefe bröseln, den Zucker und die Hälfte des Wassers dazu geben. Mit einer Gabel vorsichtig vermischen. Abgedeckt für 10 Minuten an einen warmen Ort stellen.

Joghurt, das restliche Wasser und das Salz dazu geben und gut durchkneten, bis ein Teig entstanden ist. Wieder zudecken und erneut an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat.

Auf einer Arbeitsfläche den Teig mit etwas Mehl bestäuben und nochmals gut durchkneten. Dann daraus 6 oder 12 Brötchen formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und die Brötchen ein weiteres Mal abgedeckt warm stellen, bis sie sich vergrößert haben. Die Brötchen mehrmals einritzen, mit Wasser bestreichen und mit den Körnern bestreuen.

Im Ofen ca. 30 Minuten backen.









BALSAMICO ZWIEBELN



Ich wollte schon immer mal Balsamico Zwiebeln machen, war aber immer zu faul, die kleinen Dinger stundenlang zu schälen. Aber heute habe ich in einem Feinkostgeschäft bereits geschälte kleine Zwiebeln entdeckt und gleich zugegriffen. Die Zubereitung ist denkbar einfach und schnell. Um den vielen Balsamico, der in den Sud hinein muss, nicht zu verschwenden, habe ich gleich zwei Ladungen darin gekocht und in Schraubgläser abgefüllt.






ZUTATEN

900 g kleine geschälte Zwiebeln (aber  nicht so klein wie Silberzwiebeln!)
15 TL Rohrohrzucker


600 ml Balsamico Essig


300 ml Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer


ZUBEREITUNG

In einem großen Topf Brühe, Essig und Zucker verrühren und die Zwiebeln hinein geben. Die Zwiebeln sollten weitestgehend bedeckt sein. Zum Kochen bringen und 20 Minuten köcheln lassen.

Vom Herd nehmen und mit Salz und Pfeffer würzen. In Schraubgläser abfüllen und nach dem Abkühlen in den Kühlschrank stellen.




Donnerstag, 26. November 2015

ANTI DEPRESSIONS SALAT



Wenn es draußen immer trister wird, hole ich mir gern viele Farben auf meinen Teller. In diesem Falle mit einem gemischten Salat und einem farbigen Dressing.






ZUTATEN FÜE EINE PORTION

Für das Dressing:
2 EL Olivenöl
3 EL Zitronensaft
2 EL Senf
1 Zehe Knoblauch
2 Cocktailtomaten
Salz und Pfeffer

1 großes oder 2 kleine Salatherzen
10 Cocktailtomaten
2 Stück kleine Rote Bete (vorgekocht)
1 gelbe Paprika
½ Avocado
2 EL geröstete Pinienkerne


ZUBEREITUNG

Die Zutaten für das Dressing in einen Mixbecher geben und durchpürieren.

Salatherzen vom Stiel befreien und in Streifen schneiden. Paprika entstielen, halbieren, entkernen und ebenfalls in Streifen schneiden. Rote Bete in Scheiben schneiden. Die halbe Avocado der Länge nach halbieren und ebenfalls in Scheiben schneiden.

Alles auf einem Teller anrichten und das Dressing drüber gießen. Abschließend die Pinienkerne auf dem Salat verteilen.