Dienstag, 17. Mai 2016

RHABARBER-STREUSELKUCHEN VOM BLECH

Solange es Rhabarber gibt, muss ich das ausnutzen und wollte nun nach Kompott und Eis auch einen Kuchen daraus machen. Blechkuchen mit Streuseln ist immer was Feines und lässt sich auch gut einfrieren, wenn es zu viel ist.






ZUTATEN

300 g Dinkelmehl Type 1050
5 g Natron
2 TL Backpulver
140 g geschmacksneutrales Öl oder 175 g Margarine (zimmerwarm)
130 g Birkenzucker oder anderer Zucker
6 Tropfen Buttervanillearoma
200 ml Pflanzenmilch (ich habe Sojamilch verwendet)
1,3 kg Rhabarber
ca. 5 EL Birkenzucker oder anderen Zucker

Für die Streusel:

250 g Dinkelmehl Type 1050
150 g Birkenzucker oder anderen Zucker 
100 g Margarine zimmerwarm






ZUBEREITUNG

Rhabarber schälen und in ungefähr 2 bis 3 cm breite Stücke schneiden.

Zunächst Mehl mit Natron, Backpulver unnd Zucker mischen. Dann Öl oder Margarine, Vanillearoma und Sojamilch zugeben und mit dem Mixer gut durchrühren. Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und den Teig drauf streichen. Anschließend gleichmäßig mit Rhabarber belegen.

Alle Zutaten für die Streusel in eine Schüssel geben und mit einer Gabel vermischen, so dass Streusel entstehen. Die Streusel auf dem Rhabarber verteilen und den Kuchen für ca. 35 Minuten bei 200 Grad im Ofen backen.

Gleich nach dem Herausnehmen mit Zucker bestreuen. Nach kurzem Abkühlen den Kuchen mit dem Backpapier auf ein Gitter ziehen und komplett auskühlen lassen.


TIP

Schmeckt auch sehr gut mit frisch aufgeschlagener Sahne.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen