Donnerstag, 2. März 2017

GRÜNKERNBRATLINGE


Die meisten Rezepte für Grünkernbratlinge sind für geschroteten Grünkern; ich wollte aber unbedingt die ganzen Körner in meinen Bratlingen haben, also musste ich mal wieder improvisieren. Gemüse musste natürlich auch mit rein und für die Bindung habe ich Leinsamen und Kichererbsenmehl genommen. Wer meine Rezepte kennt, weiß, dass ich gern exotisch würze. Dieses Mal habe ich eine Gemüse Masala Gewürzmischung aus Indien dafür genommen, aber wie immer können Bratlinge frei Schnautze gewürzt werden. 






ZUTATEN

150 g Grünkern (ganzes Korn)
2 geh. EL Leinsamen (geschrotet oder ganz)
1 Zucchino
1 große Möhre
1 Zwiebel
5 geh. EL Kichererbsenmehl
2 Zehen Knoblauch
2 TL Gemüse Masala Gewürzmischung oder ein anderes Gewürz
Salz und Pfeffer
reichlich Öl zum Braten


ZUBEREITUNG

Als erstes den Leinsamen mit 8 EL Wasser verrühren und quellen lassen.

Den Grünkern mit 400 ml Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Dann klein stellen und ca. 30 min auf leicht köcheln lassen, bis die Körner gar sind und das Wasser verkocht ist. 

Währenddessen Möhre und Zwiebel schälen und in eine Schüssel raspeln. Zucchino waschen, entstielen und ebenfalls raspeln. Knoblauch schälen und pressen. Zum Schluss den gegarten Grünkern und das Kichererbsenmehl sowie die Gewürze unterrühren.

Reichlich Öl in einer Pfanne erhitzen. Mit den Händen Bratlinge formen und in der Pfanne von beiden Seiten bei mittlerer Hitze knusprig braten.


TIP:

Wir essen Bratlinge am liebsten zusammen mit Raita. Heute gab es ein Gurken-Knoblauch-Raita. 
 





 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen