Freitag, 10. März 2017

KARTOFFEL LASAGNE


Es müssen ja nicht immer Nudeln sein, damit eine leckere Lasagne heraus kommt. Es gibt sie ja auch beispielsweise mit Zucchini anstelle von Nudeln und einige andere Varianten mehr. Dieses Gericht ist aber irgendwie auch eine Kreuzung zwischen einer Lasagne ohne Nudeln und dem Griechischen Moussaka, denn zwischen Sauce und Kartoffeln kommen noch Auberginen und Zucchini. Aber eigentlich ist es ja auch egal, wie man es am Ende nennt, Hauptsache es schmeckt.






ZUTATEN

9 große Kartoffeln
1 große Zwiebel
1 rote Paprika
1 große Zucchino
1 große Aubergine
3 Zehen Knoblauch 
3 Dosen stückige Tomaten (á 400g)
6 EL Tomatenmark
3 EL getrocknete Kräuter wie Oregano, Rosmarin etc.
2 EL Olivenöl 
Salz und Pfeffer


ZUBEREITUNG

Kartoffeln kochen, abgießen, schälen und abkühlen lassen.

Zwiebel schälen, Paprika waschen und entstielen und beides in sehr kleine Würfel schneiden. Knoblauch pressen. 

In einem Topf das Öl nicht zu stark erhitzen. Zwiebeln für eine Minute anbraten und dann die Paprikawürfel dazu geben. 2 bis 3 Minuten braten lassen, dabei immer wieder umrühren. Stückige Tomaten und Tomatenmark dazu geben und gut durchrühren. Knoblauch pressen und mit den Kräutern ebenfalls dazu geben. Nochmals ungefähr 15 Minuten köcheln lassen. Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kartoffeln in Scheiben schneiden. Zucchino und Aubergine waschen und die Stielenden entfernen. Auf einem Hobel in feine Streifen schneiden. Den Boden einer Auflaufform mit der Sauce bestreichen. Nun zunächst mit einer Lage Kartoffelscheiben belegen. Salzen und pfeffern. Danach das gleiche mit den Zucchini- und Auberginenscheiben und darauf die Hälfte der Sauce verteilen. Den Vorgang noch ein zeites Mal wiederholen.

Ofen auf 200 Grad vorheizen und die Lasagne für 40 Minuten in den Ofen geben. 









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen